Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus

RW

Rüstwagen

Der RW rückt als erstes Fahrzeug bei Hilfeleistungseinsätzen aus. Um die unterschiedlichen Einsätze abarbeiten zu können, sind hierzu eine Vielzahl an Geräten und Werkzeug verladen.

Mercedes-Benz / Schmitz

Hersteller / Aufbau

2004

Baujahr

Florian Bad Soden 1-52

Funkrufname

207 KW

Leistung


13 t

Gewicht


1:2

Besatzung


7.5 m

Länge


3.3 m

Höhe


2.5 m

Breite


Ausrüstung und Beladung

RW_Kettensaege.jpg
01

Fach G1, vorne links

Motorbetriebenes Trennwerkzeug

In diesem "schweren Gerätefach" befinden sich Gerätschaften, mit denen eine Vielzahl an Stoffen durchtrennt werden können. Egal ob Bäume mit der Kettensäge oder Beton mit dem Trennschleifer - die Maschinen erfüllen zuverlässig ihren Zweck.


RW_Warnleuchten.jpg
02

Fach G6, hinten rechts

Warnleuchten

In dieser Schublade erhält man im wahrsten sinne eine Erleuchtung. Hier sind sowohl Leuchten zur Absicherung von Einsatzstellen, aber auch zum Ausleuchten dieser verladen.


RW_Werkzeugkoffer.jpg
03

Fach G6/G8, hinten rechts

Handwerkzeug / Türöffnungssatz

Die handwerkliche Abteilung des Rüstwagens bietet eine ganze Palette an Werkzeugen, um beispielsweise Türen oder Fenster zu öffnen, aber auch um Wände zu durchstemmen.


RW_Plasmaschneider.jpg
04

Fach G2, vorne rechts

Plasmaschneider

Mit dem Plasmaschneider können gehärtete Metalle geschnitten werden. Ein Einsatzszenario wäre zum Beispiel das Durchtrennen einer Leitplanke oder einer Säule eines PKW.


RW_Hydraulische_Winde.jpg
05

Fach G4, vorne rechts

Hydraulische Winde

Hydrauliche Winden kommen zum Einsatz, wenn schwere Dinge angehoben oder gesichert werden müssen. Möglich wäre das Anheben eines PKWs, was bis zu einem Gewicht von 10t machbar ist.


RW_Hebekissen.jpg
06

Fach G5, Mitte links

Hebekissen

Die Hebekissen fallen ebenfalls, wie der Name schon sagt, in die Kategorie des Anhebens. Sie können sowohl unter PKWs, als auch unter Containern eingesetzt werden, um beispielsweise eingeklemmte Personen zu befreien. Mit den Kissen können je nach Ausführung mehrere Tonnen angehoben werden.


Besonderheiten

RW_Stromgenerator.jpg

A

Stromgenerator

Der Stromgenerator des RW erzeugt sowohl Strom für Geräte die im Fahrzeug verbaut sind, wie auch außerhalb betriebene Maschinen.


RW_Spreizer.jpg

B

Hydraulische Rettungsgeräte

Die hydraulischen Rettungsgeräte können selbst moderne Fahrzeugkonstruktionen durchtrennen, um eingeklemmte Personen zu befreien. Neben dem "Spreizer" und der "Schere" sind zusätzlich Zylinder verlastet, die im PKW eingesetzt und anschließend ausgefahren werden können. Damit können störende Bauteile vor der Rettung eines Menschen weggedrückt werden.


Ausfahrbarer Lichtmast

Der Lichtmast wird zur Ausleuchtung von Einsatzstellen verwendet uns kann innerhalb von wenigen Sekunden aus dem Aufbau herausgefahren werden. Die vier 1000 Watt Strahler erleuchten dabei jeden Fleck im Umkreis.

RW_Lichtmast.jpg

Maschinelle Zugeinrichtung

Hiermit kann der RW diverse Lasten ziehen bzw. gegen ein Abrutschen sichern. Dabei können nach vorne hin 5t und nach hinten, dank einer Umlenkrolle, 10t gezogen werden.

RW_Zugeinrichtung.jpg

  • Rüstwagen Frontansicht 1
  • Rüstwagen Frontansicht 3
  • Rüstwagen Frontansicht 2
  • Rüstwagen Seitenansicht 1
  • Rüstwagen Seitenansicht 2
  • Rüstwagen Seitenansicht 3
  • Rüstwagen Seitenansicht 5
  • Rüstwagen Seitenansicht 4
  • Rüstwagen Rückansicht

Notrufnummern

112

Feuerwehr

Rettungsdienst

110

Polizei

Notruf richtig absetzen


Zentrale Leitstelle +49 6192-5095

Notruffax »