Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus

Einsatzort:
Hofheim, L3368
Alarmstichwort:
F 3 Y - Brand - Menschen in Gefahr
Einsatzart:
Überörtlich Brandeinsatz

Einsatzbeginn:

20.08.2017

18:36:00 Uhr


Einsatzende:

22.08.2017

03:00:00 Uhr


Einsatzdauer:

32:24 h

1944 Min


Fahrzeuge:

5


Eigene Kräfte:

26



Einsatzbericht

Brand in einer Scheune eines Reiterhofs.

Am Sonntagnachmittag brannte im Hofheimer Stadtteil Wallau eine Scheune eines Reiterhofs in voller Ausdehnung. Gleich zu Beginn wurde ein massiver Einsatz von Löschwasser und Einsatzkräften organisiert, um die Strohballen in der circa 1000 m² große Halle löschen zu können. Aus Bad Soden fuhr zunächst das Großtanklöschfahrzeug (kurz GTLF) mit drei Einsatzkräften an die Einsatzstelle, um im Pendelverkehr jeweils 5000 Liter für das Ablöschen des Strohs bereitzustellen. Kurz nachdem die erste Ablöse für die drei Männer gegen 23:30 Uhr in Wallau eintraf, wurde ein weiteres Löschfahrzeug mit Atemschutzgeräteträgern nachgefordert. Mehrere große Radlader sowie Bagger entnahmen zum Teil brennendes Stroh aus der Halle und platzierten es zum Ablöschen auf dem benachbarten Feld. Zwischenzeitlich waren 12 Strahlrohre im Einsatz, wobei die Frauen und Männer aus Bad Soden unter Atemschutz unterstützend tätig wurden. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden nach und nach sämtliche Feuerwehren aus dem gesamten MTK zum Ablösen erschöpfter Kräfte nachgefordert, denn die Scheuen war bis oben hin mit Heuballen voll und musste komplett geräumt werden.

Das GTLF verließ am Montag gegen 15:00 Uhr die Einsatzstelle und förderte bis dahin ca. 200.000 Liter Wasser. Unsere restlichen Feuerwehrangehörigen hatten am Montag tagsüber eine Pause, ehe es abends um 18:00 Uhr erneut nach Wallau ging. Um 01:00 Uhr am Dienstagmorgen, verließen sodann alle Sodener Kräfte die Einsatzstelle. Am Dienstagmittag wurde "Feuer aus" gemeldet, sodass auch die letzte Feuerwehr aus Hofheim die Heimreise antreten konnte.

Dieser Einsatz zeigte, dass solch ein Feuer mit Geduld bekämpft werden muss und gleichzeitig einen enormen Einsatz ehrenamtlicher Frauen und Männer fordert. Trotz aller Anstrengung und Müdigkeit ist es immer wieder schön, im Team zu arbeiten und hinterher den Einsatzerfolg zu sehen. (az)

  • #1: Blick auf die Scheune
    Fotograf: J. Klein

  • #2: Nachtanken
    Fotograf: M. Bauer

  • #3: LF im Einsatz
    Fotograf: B. Rothländer

  • #4: Ablöschen des Strohs
    Fotograf: A. Zengeler

  • #5: Schwerstarbeit
    Fotograf: H. Pleines

  • #6: Löscharbeiten
    Fotograf: H. Pleines

Einsatzort

Alarmierte Einsatzkräfte

  • Feuerwehren der Stadt Hofheim
  • Feuerwehren der Stadt Hochheim
  • Feuerwehr Flörsheim
  • Feuerwehren der Stadt Kelkheim
  • Feuerwehr Kriftel
  • Feuerwehren der Stadt Eppstein
  • Feuerwehr Liederbach
  • Feuerwehren der Stadt Hattersheim
  • Feuerwehr Eschborn
  • Feuerwehr Schwalbach
  • Feuerwehren Altenhain und Neuenhain
  • GTLF Berufsfeuerwehr Frankfurt
  • Berufsfeuerwehr Wiesbaden
  • Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden
  • Technische Einsatzleitung (TEL) MTK
  • Tierrettungsgruppe MTK
  • Kreisbrandinspektor (KBI)
  • Kreisbrandmeister (KBM)
  • Rettungsdienst (Alarm nach MANV 10)
  • Leitender Notarzt (LNA)
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OLRD)
  • Technisches Hilfswerk (THW)
  • Hessisches Innenministerium
  • Regierungspräsidium Darmstadt
  • Polizei
  • Energieversorger

Notrufnummern

112

Feuerwehr

Rettungsdienst

110

Polizei

Notruf richtig absetzen


Zentrale Leitstelle +49 6192-5095

Notruffax »