Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus

Einsatzort:
Schwalbach, Avrilléstraße
Alarmstichwort:
F 2 Y - Brand - Menschen in Gefahr
Einsatzart:
Überörtlich Brandeinsatz

Einsatzbeginn:

31.05.2017

21:37:00 Uhr


Einsatzende:

31.05.2017

22:20:00 Uhr


Einsatzdauer:

00:43 h

43 Min


Fahrzeuge:

1


Eigene Kräfte:

21



Einsatzbericht

Kellerbrand in Schwalbach. Mehrere Personen befinden sich noch im Hochhaus.

Die Feuerwehr Schwalbach wurde am Abend zu einem Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr an den Marktplatz alarmiert. Kurz darauf wurde eine zweite Drehleiter sowie ein weiterer Löschzug nachgefordert. Aus Bad Soden rückte die DLK aus, als zweiter Löschzug wurde Eschborn nachalarmiert. Die Kräfte aus Schwalbach leiteten derweil die Brandbekämpfung im Keller ein. In den Geschossen oberhalb konnte leichter Qualm ausfindig gemacht werden. Einige Bewohner wurden soweit es möglich war aufgefordert, in ihren rauchfreien und damit sicheren Wohnung zu bleiben. Die nachalarmierten Kräfte konnten nach gut einer halben Stunde wieder die Heimreise antreten. (az)

Die Frage der Notwendigkeit einer Drehleiter bei einem Kellerbrand wurde bereits das ein oder andere Mal gestellt. Jedoch kann bei einem Brand im untersten Geschoss davon ausgegangen werden, dass der Rauch in das Treppenhaus gelangt und/oder außen an Balkonen oder Fenstern den Bewohnern auf den Leib rückt. Somit müssten im Fall der Fälle, gerade bei einem Hochhaus, mehrere Menschen über die Drehleitern gerettet werden. Ein aktuelles Beispiel stellt der Brand im fünften Obergeschoss eines Hochhauses in Rüsselsheim dar, bei dem mehrere Menschen über Drehleitern aus den Wohnungen darüber gerettet wurden.

  • #1: Blick auf die Einsatzstelle
    Fotograf: J. Klein

  • #2: DLK in Bereitstellung
    Fotograf: J. Klein

Einsatzort

Eingesetzte Fahrzeuge

Alarmierte Einsatzkräfte

  • Feuerwehr Schwalbach
  • Feuerwehr Eschborn
  • Kreisbrandinspektor (KBI)
  • Kreisbrandmeister (KBM)
  • Rettungsdienst (3 RTW)
  • DRK OV Bad Soden (1 RTW)
  • Notarzt (1 NEF)
  • Leitender Notarzt (LNA)
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OLRD)
  • Polizei
  • Energieversorger

Notrufnummern

112

Feuerwehr

Rettungsdienst

110

Polizei

Notruf richtig absetzen


Zentrale Leitstelle +49 6192-5095

Notruffax »